Bibelstelle: Lukas 2,41–52

Der zwölfjährige Jesus im Tempel

 

41Jedes Jahr zogen die Eltern von Jesus zum Passafest nach Jerusalem.

42Als Jesus zwölf Jahre alt wurde,

gingen sie mit ihm über die Feiertage dorthin –

so wie es üblich war.

43Als das Fest vorüber war,

machten sie sich wieder auf den Heimweg.

Ihr Sohn Jesus blieb in Jerusalem zurück,

aber die Eltern merkten es nicht.

44Sie dachten:

»Er ist bei den anderen Reisenden«,

und zogen eine Tagesreise weit.

Am Abend suchten sie ihn bei den Verwandten und Bekannten.

45Doch sie konnten ihn nicht finden.

Da kehrten sie nach Jerusalem zurück

und suchten ihn überall.

46Dann endlich, am dritten Tag

entdeckten sie ihn im Tempel.

Er saß mitten unter den Lehrern.

Er hörte ihnen zu

und stellte ihnen Fragen.

47Alle, die ihn hörten,

staunten über seine klugen Antworten.

48Seine Eltern waren fassungslos,

als sie ihn hier fanden.

Seine Mutter fragte ihn:

»Kind, warum hast du uns das angetan?

Sieh doch:

Dein Vater und ich haben dich verzweifelt gesucht!«

49Er antwortete ihnen:

»Wieso habt ihr mich gesucht?

Habt ihr denn nicht gewusst,

dass ich bei meinem Vater sein muss?«

50Aber sie begriffen nicht,

was er da zu ihnen sagte.

51Dann kehrte Jesus mit seinen Eltern nach Nazaret zurück

und war ihnen gehorsam.

Maria prägte sich diese Worte gut ein.

52Jesus wuchs heran.

Er wurde älter und immer klüger.

Und Gott und die Menschen hatten ihre Freude an ihm.

 

Bibeltexte: BasisBibel, Neues Testament und Psalmen, © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart. www.basisbibel.de