Bibelstelle: Lukas 8,23–25

 

23Unterwegs schlief Jesus ein.

Plötzlich wühlte ein Sturm den See auf,

ein Fallwind von den Bergen.

Wasser schlug in das Boot

und sie waren in großer Gefahr.

24Die Jünger gingen zu Jesus

und weckten ihn.

Sie riefen:

»Meister, Meister!

Wir gehen unter!«

Jesus stand auf

und bedrohte den Wind und die Wellen.

Da hörten sie auf zu toben

und es wurde ganz still.

25Jesus fragte die Jünger:

»Wo ist euer Glaube geblieben?«

Da fürchteten sie sich

und staunten zugleich.

Sie fragten sich:

»Wer ist er eigentlich?

Er befiehlt dem Wind und den Wellen

und sie gehorchen ihm.«

 

Bibeltexte: BasisBibel, Neues Testament und Psalmen, © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart. www.basisbibel.de